Gastautor: Hin- und hergerissen

Es mag durchaus sein, dass ich auf mein Umfeld wie ein gefestigter, erwachsener Mensch wirke.

Aber da lebt auch noch dieses kleine Kind in mir, das, in den verschiedensten Varianten an den Tag tritt.

Einerseits kindisch, vorlaut, aufgedreht und sehr heiter.

Doch in den letzten 3 Jahren ist es leider viel öfter das total verängstigte und überforderte Kleinkind.

Da kann ich dann nicht anders als einfach nur heulen.

Da würde ich am liebsten einfach nur in den Arm genommen werden, und gesagt bekommen, dass Alles wieder gut wird.

Ich wende mich da allerdings nicht an Leute, weil ich keinem eine Last sein will und was Gutes zu erzählen hab ich in diesen Fällen ja auch nicht.

Wozu also jemandem seine kostbare Zeit stehlen nur um ihm die Ohren voll zu heulen und zu jammern?

Eine andere Alternative wäre mich mitten in den Haufen meiner Kuscheltiere buddeln. Ja, Kuscheltiere sind mir sehr wichtig und irgendwann präsentiere ich die hier.

Ich weiß, mit fast 38 ist man eigentlich schon zu alt für Kuscheltiere, aber mir ist das total egal.

Ich liebe jedes einzelne von ihnen und freue mich immer über Neuzugänge.

Ein wichtiger Punkt auf meiner To Do Liste ist die Anschaffung und Montage von Wandregalen, damit ich sie aufstellen kann.

Vermutlich werde ich dabei aber auch ausmisten und mich von einigen trennen.

Claudia