Die Au

Es ist Samstag Mittag. Meine Kids und mein Mann verabschieden sich ins Michaelibad, während ich ausbüchse, um einen kleinen Fotowalk in der Au zu machen.

Spontan erklärt sich Peer (ein befreundeter Fotograf) bereit mich dort zu treffen. Es ist immer angenehm mit ihm unterwegs zu sein. Wenn er redet, dann nur wenn es wichtig ist und sonst kann er auch einfach nur mal schweigen.Das schätze ich so an ihm. Danke Peer.

Die Au ist an diesem Mittag in ein goldenes Lich getaucht und es ist wieder goldener Herbst. Das was ich an dieser Jahreszeit so liebe. Gemütlich schlendern die Leute zum Bummeln oder Einkaufen, ohne das irgendwas von Hektik zu spüren wäre. Wie anders präsentiert sich doch die Stadt hier als am Stachus- mit seinen Menschenmasse und Touristen. Hier spüre ich das urspüngliche München, das überschaubare und entschleunigte München.

Hier ist die Stadt eher nach meinem Naturell. Ich kann staunen, gucken, erkunden. Obwohl ich schon so lange Zeit in der Region lebe, entdecke ich jetzt erst München richtig. Immer wieder führen mich, soweit es meine knappe Zeit erlaubt, in unterschiedliche Ecken der Stadt und es gibt sicher noch viel zu entdecken. Hier und da bleibe ich stehen, erkunde mögliche Shootingplätze und lass die Seele baumeln. Das solltet ihr auch mal machen.

Sogar einen Bären entdecke ich, der mich stark an meine alte Heimat Berlin-Brandenburg erinnert.

Hier nun noch einige Impressionen meines Streifzuges. Viele Grüße Daggi

Share